Print Options:

Einfache Gemüsebrühe – italienische Art

 2 größere Karotten
 2 Zwiebeln
 2 Stengel Staudensellerie
 1 Handvoll Petersilie mit Stengel
 10 Pfefferkörner
 2 TL Salz
 2 L Wasser
1

Ran ans Gemüse schnippeln. Wasche die Karotten und den Sellerie gut ab und schneide sie ganz grob in ca. 2 bis 3 cm große Stücke. Die Karotten müssen nicht geschält werden und das Grün vom Staudensellerie darf ruhig mit in den Kochtopf.

Karotten und Staudensellerie

2

Nimm dir zwei mittelgroße Speisezwiebeln zur Hand und schneide sie grob in vier Teile

3

Pflücke etwas Petersilie aus deinem Kräutergarten und hacke sie grob, die Stängel dürfen mit in den Topf, für ein noch intensiveres Aroma.

4

Gewürzt wird mit 2 gestrichenen Teelöffeln Salz und 10 Pfefferkörnern. Breche den Pfeffer leicht auf, indem du sie zwischen zwei Frühstücksbretter legst und mit der flachen Hand draufdrückst.

Pfefferkörner

5

Fülle den Topf mit den Zutaten mit zwei Liter Wasser auf und lass alles ordentlich aufkochen. Danach kannst du die Hitze reduzieren und die Brühe bei niedriger Temperatur für ungefähr eine Stunde vor sich hin köcheln lassen.

Gemüsebrühe Zubereitung

6

Zum Aufbewahren friere ich die fertige Gemüsebrühe in kleine Tiefkühlboxen zu 100 ml und 200 ml. So habe ich immer spontan einen selbstgemachten und natürlichen Geschmacksverstärker zur Hand.

7