Spanische Tapas – Patatas Bravas mit Salsa wie in Madrid – ohne Tomaten

Heute zeige ich dir wie man authentische spanische Patatas Bravas macht. Das Rezept habe ich bei einem Aufenthalt in Madrid kennengelernt. Es geht hier nicht nur um perfekt goldbraun geröstete Kartoffelwürfel, sondern vor allem auch um die feurig-rote Salsa Bravas, die so gerne als Topping für das Tapasgericht in der spanischen Hauptstadt verwendet wird. Deine Familie und Freunde werden dieses Gericht lieben!

Ich weise gerne darauf hin, dass dieses Rezept auch im Original völlig ohne Tomaten auskommt. Leider gibt es doch einige Menschen, die unter einer Tomatenallergie oder Histaminintoleranz leiden. Und diese Menschen werden sich jetzt gleich doppelt über diese leckere Empfehlung freuen! Für die Salsa empfehle ich die Verwendung eines hochwertigen spanischen Olivenöls. In gut sortierten Supermärkten, findest du das ohne Probleme im Regal. Ich verwende das La Espanola, auch erhältlich bei Amazon: https://amzn.to/30eJl2e*

Jetzt ist dein Herzblut gefragt. Möchtest du wirklich die leckeren Patatas mit Salsa Bravas verspeisen? Dann schnappe dir einen Rührbesen und stelle dich auf ca. 10 Minuten ehrlichen Schweiß und Einsatz an, um das Öl mit den Paprikagewürzen, der Speisestärke und der Gemüsebrühe zu einer homogenen und grandiosen Soße zu verbinden. Doch ich verspreche dir, es wird sich absolut lohnen.

Die Kartoffeln sollten vorher in kaltem Wasser gewässert werden. Zum einen geht dadurch die Stärke raus, für ein knusprigeres Ergebnis beim Braten, zum anderen sind die Kartoffeln für Personen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, wie zum Beispiel Fructosemalabsorption leichter verträglicher.

 4 mittelgroße Kartoffeln festkochend
 60 ml spanisches Olivenöl extra vergine
 1 EL Speisestärke
 2 TL Paprika edelsüß
 1 TL Paprika rosenscharf
 ½ TL Weißweinessig
 100 ml Gemüsebrühe
 Pflanzenöl zum Anbraten
 ½ TL Salz

1

Schäle die Kartoffeln und schneiden sie in gleichgroße Würfel von ca. einem Quadratzentimeter. Lege die Würfel dann für eine Weile in ein kaltes Wasserbad oder wenn du es eilig hast spüle sie wenigstens gut ab und tupfe sie danach trocken.

2

Erhitze einen kleinen Topf und erhitze bei moderater Temperatur ca. 60 ml extra vergine Olivenöl darin. Es soll nicht kochen und blubbern, sondern lediglich für ungefähr drei bis vier Minuten erwärmt werden.

3

Nimm den Topf vom Herd und füge 2 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver und einen Teelöffel rosenscharfes Paprika hinzu. Dazu gibst du noch einen Teelöffel Speisestärke.

4

Die Stärke, Paprikagewürze und das Olivenöl müssen mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit ohne Klumpen verbunden werden.

5

Währenddessen tupfst du die mit kaltem Wasser abgespülten Kartoffelwürfel trocken und erhitzt eine großzügige Menge Pflanzenöl in einer Pfanne. Wenn das Öl heiß ist, gibst du die Patatas hinein und brätst sie bei höchster Stufe scharf an, bis sie schön goldbraun sind. Wende sie nur gelegentlich.

6

Als nächstes stellst du denn Topf mit der Soße wieder bei niedriger Temperatur auf den Herd und fügst nach und nach und unter ständigem Rühren ca. 100 ml Gemüsebrühe hinzu.

7

Für den letzten Kick kommen 1/2 TL Salz und 1/2 TL Weißweinessig in die leckere spanische Salsa. Nach circa 10 Minuten ständigen Rührens ist die Soße fertig.

8

Die Patatas Bravas sind nach ca. 15 bis 20 Minuten durch und schön knusprig und goldfarbig. Die Soße hat sich zu einer homogenen Masse verbunden. Jetzt kannst du das wohl beliebteste Tapasgericht der Welt anrichten. Bon Apetito!

Spanische Tapas Patatas Bravas

Ingredients

 4 mittelgroße Kartoffeln festkochend
 60 ml spanisches Olivenöl extra vergine
 1 EL Speisestärke
 2 TL Paprika edelsüß
 1 TL Paprika rosenscharf
 ½ TL Weißweinessig
 100 ml Gemüsebrühe
 Pflanzenöl zum Anbraten
 ½ TL Salz

Directions

1

Schäle die Kartoffeln und schneiden sie in gleichgroße Würfel von ca. einem Quadratzentimeter. Lege die Würfel dann für eine Weile in ein kaltes Wasserbad oder wenn du es eilig hast spüle sie wenigstens gut ab und tupfe sie danach trocken.

2

Erhitze einen kleinen Topf und erhitze bei moderater Temperatur ca. 60 ml extra vergine Olivenöl darin. Es soll nicht kochen und blubbern, sondern lediglich für ungefähr drei bis vier Minuten erwärmt werden.

3

Nimm den Topf vom Herd und füge 2 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver und einen Teelöffel rosenscharfes Paprika hinzu. Dazu gibst du noch einen Teelöffel Speisestärke.

4

Die Stärke, Paprikagewürze und das Olivenöl müssen mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit ohne Klumpen verbunden werden.

5

Währenddessen tupfst du die mit kaltem Wasser abgespülten Kartoffelwürfel trocken und erhitzt eine großzügige Menge Pflanzenöl in einer Pfanne. Wenn das Öl heiß ist, gibst du die Patatas hinein und brätst sie bei höchster Stufe scharf an, bis sie schön goldbraun sind. Wende sie nur gelegentlich.

6

Als nächstes stellst du denn Topf mit der Soße wieder bei niedriger Temperatur auf den Herd und fügst nach und nach und unter ständigem Rühren ca. 100 ml Gemüsebrühe hinzu.

7

Für den letzten Kick kommen 1/2 TL Salz und 1/2 TL Weißweinessig in die leckere spanische Salsa. Nach circa 10 Minuten ständigen Rührens ist die Soße fertig.

8

Die Patatas Bravas sind nach ca. 15 bis 20 Minuten durch und schön knusprig und goldfarbig. Die Soße hat sich zu einer homogenen Masse verbunden. Jetzt kannst du das wohl beliebteste Tapasgericht der Welt anrichten. Bon Apetito!

Spanische Tapas Patatas Bravas

Spanische Tapas – Patatas Bravas mit Salsa wie in Madrid – ohne Tomaten
(Visited 22 times, 1 visits today)

1 Comment

  1. Katha 30. Juli 2020 at 19:57

    Das hört sich richtig lecker an und erinnert mich an einen tollen Urlaub auf Gran Canaria! Werde ich direkt am Wochenende ausprobieren 🙂

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.